Alles „Böse“ zum Geburtstag

Dez 8, 2013 | Rückblick | 0 Kommentare

Ein Spiel von Theater Zeitgeist

So hat sich das die versammelte Kinderschar nicht vorgestellt. Der Achtzigste des Vaters, zu dem sich alle eingefunden haben, offenbart das für die auf das Erbe gierenden Unglaubliche: Vater Richard hat eine neue Freundin. Aber damit nicht genug. Außerdem hat er sich entschieden, das junge Ding auch nach seinem Ableben mit all seinem Geld zu beglücken. Schließlich verdienen seine Nachkommen allesamt ganz ordentlich und die verzogenen Neffen und Nichten haben sich schon seit Jahren nicht mehr blicken lassen. Zu allem Überfluß hat der Alte seine neue Flamme Britta auch noch zur Familienfeier eingeladen.
Das kann ja heiter werden! Die Brüder Georg und Joachim nebst Gattinnen Beata und Sylvia sind entsetzt, sehen sie doch ihre bereits sicher geglaubten finanziellen Felle davon schwimmen. Nur der schwule, älteste Bruder Max scheint nichts gegen die amourösen Abenteuer seines alten Herrn zu haben. Da klingelt es aber auch schon an der Tür und die Verwirrung ist perfekt. In der Tür steht die wunderschöne Britta, die neben Richard auch Georg und Joachim die Schweißperlen auf die Stirn treten läßt.
Kritisch wird die angebliche Erbschleicherin beäugt, die den Alten nur mit ‚Liebling‘ anspricht. Herrliche Charaktere hat das erfolgreiche Autorenduo wieder für die Bühne erschaffen: den jüngsten Sohn Georg, der immer nur schlechte Witze erzählt, über die außer ihm niemand lacht, und seine dümmlich-blonde Frau Beata, die der Alte allzu gerne zur Weißglut bringt, wohlwissend, daß sie, das Erbe fest im Blick, sich nicht traut, ihn zu verärgern. Mit lausbübischem Charme sabotiert er die Planungen seiner Kinder und bewahrt nebenbei eine Vorratspackung Viagra im Kühlschrank, mit der er ein ganzes Altersheim auf Trab halten könnte.
Als sich am Ende alles aufzuklären scheint, sorgt ein erneutes Klingeln an der Tür für endgültige Verwirrung

[widgetkit id=5]Es spielen:

Peter Kohrt,
Christoph Kohrt,
Ingo Strenge,
Anke Podschadli,
Andrea Scheff,
Antje Kemmler-Reder,
Bastian Landschof,
Christian Plambeck und
Hauke Nieting

 

Trommelworkshop – Mit Rhythmus in den Frühling

Der Kulturverein Schülp möchte noch mehr Schwung ins Dorf bringen. Dieses Mal sollst du aktiv werden und zeigen, wie viel Rhythmus du im Blut hast. Du brauchst nur gute Laune und zwei funktionierende Hände. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, Djembé-Trommeln...

mehr lesen

Danke für ein erfolgreiches Jahr 2023

Wir, der Kulturverein Schülp, möchten uns herzlich bedanken - bei unseren Mitgliedern, den Besuchern zu unseren Veranstaltungen, Freunden und all denen, die den Kulturverein mit Ideen, Inspirationen und Hilfe unterstützten. Im April starteten wir unser Programm mit...

mehr lesen
Lebendiger Adventskalender Schülp

Lebendiger Adventskalender Schülp

Wir freuen uns, dass es auch dieses Jahr wieder so viele herzliche Dorfbewohner gibt, die uns ein Miteinander in der dunklen Jahreszeit ermöglichen!

Meistens unter freiem Himmel wird es in zwangloser Atmosphäre eine etwa 30minütige Zeit zum Klönen, Zuhören und Lachen geben.

An folgenden Terminen laden die Gastgeber ab 18.30 Uhr zu sich ein:

mehr lesen
Anselm Pahnke live: Anderswo. Allein in Afrika.

Anselm Pahnke live: Anderswo. Allein in Afrika.

04. November 2023 um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Schülp b. Nortorf, Dorfstraße 58.Karten gibt es für 15 Euro im Vorverkauftelefonisch unter 0152 03520422 (Anfragen per Mail können nicht berücksichtigt werden) oderbei der „Wunscherfüllerin“ in Nortorf, Große...

mehr lesen

Barfuß über Stock und Stein

Barfuß über Stock und SteinUnvergessliche Sinneseindrücke und Erfahrungen in der NaturFamilienausflug zum Barfußpark Kiwebu in Todesfelde am Sonntag, den 2. Juli 2023 um 11 UhrUnsere Füße freuen sich auf die gemeinsame Erkundungstour.Barfuß über Stock und Stein geht...

mehr lesen
Lebendiger Adventskalender in Schülp

Lebendiger Adventskalender in Schülp

Es soll wieder losgehen… Unser lebendiger Adventskalender öffnet seine Türen. Wir würden uns freuen, wenn sich wieder viele Schülper*innen finden, gerne auch Vereine und Nachbarschaften, die bei Punsch und Kerzenlicht zu sich einladen. Bitte tragt Euch dafür vom 1....

mehr lesen